Sidemount Diving Basic

i.a.c. Sidemount Diving

Unser Sidemount-Diving-Kurs ist konzipiert, um zertifizierte Taucher zu unterrichten, wie sie sicher das seitlich angebrachte DTG als Alternative zum traditionell am Rücken angebrachten DTG handhaben. Das Sidemount Diving / Monkey Diving hat folgende Vorteile:
Sicheres Tauchen, da ich an alle Bedienelemente problemlos heran komme. Rückenschonend und einfache Handhabung bei Ein- und Ausstieg ins, bzw. aus dem Wasser. Und zu guter Letzt das Vertiefen der taucherischen Fertigkeiten.

Voraussetzungen:Sidemount

  • Nachweis von einem OWD Brevet
  • Mind. 15 Jahre alt
  • Nachweis Gesundheitszustand

Theorie:

  • Standards und Vorteile
  • Ausrüstung - Grundlegene Unterschiede
  • Handhabung - Flaschen - Flaschen Rigging
  • Partnerübungen

Praxis:

  • Planung
  • Ausrüstungcheck
  • Einstieg ins Wasser und Bleicheck
  • Tarierübungen
  • Sicherheitstraining
  • Longhose-sharing
  • Ausstieg

 

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Sidemount Diving Advanced

i.a.c. Sidemount Diving

Dieser Kurs dient der Vertiefung der Sidemount Fähigkeiten und Kenntnisse. Weiteres intensives Training von Fortbewegungstechniken, Konfigurationsmöglichkeiten und perfekter Tarierung.

Voraussetzungen:Sidemount

  • Sidemount Diving Basic
  • Nachweis Gesundheitszustand

Theorie:

  • Ausrüstung perfektionieren
  • Handhabung Ausrüstung und Flaschen
  • Tips und Tricks wie es leichter geht
  • Notfallübungen

Praxis:

  • Tauchgangsplanung
  • spezial Flaschenhandling
  • vertiefte Fortbewegungsübungen
  • Übungen zu Tarierung und Trimm
  • Sicherheitstraining
  • Longhose-sharing und Zeichen

 

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

 Tec Fundamental

 

Der Tec Fundamental Kurs vermittelt die grundlegenden Übungen/Skills welche für alle technischen Tauchgänge erforderlich sind. Dieser Kurs ist der Einstieg ins technische Tauchen und die Voraussetzung für alle weiteren technischen Tauchkurse. Der Tec Fundamental konzentriert sich vor allem auf das Beherrschen der präzisen Tarierung/Trim, Flossenschlagtechniken, Team-Awareness sowie kontrollierte Aufstiege mit Verwendung einer Oberflächenboje. Auch die richtige Ausrüstungskonfiguration steht im Vordergrund.

 

Tec Diving FundamentalDive i a c2

Voraussetzungen:

  • Nitrox Basic oder vergleichbar
  • AOWD oder vergleichbar
  • Mindestalter 18 Jahre
  • Mindestens 50 geloggte Tauchgänge
  • Nachweis über Tauchtauglichkeit

 

Theorie:

  • Ausrüstungskonfiguration beim technischen Tauchen
  • Prinzip von long hose / backup Atemregler
  • Grundlagen der horizontalen Wasserlage
  • Trim, Kopfposition
  • Eigenschaften von verschiedenen Flossenschlagtechniken
  • Prinzip und Hintergrund der Basic-6 Übungen
  • Team-Awareness
  • Prinzip einer Runtime, Stoptime

 

Praxis:

  • Ausbildung mit kompletter-Ausrüstung
  • Wasserlage, Trim
  • Flossenschlagtechnik Frog, Frogkick, Helicopter-Turn, Backkick, Modified-Flutter-Kick,
  • Basic-6 Übungen (clippen, Atemregler wechseln, Maske wechseln, valve check, Inflator koppeln, OOA skill (out of air)
  • OOA skill: mit herausgenommenen Atemregler den Partner anschwimmen, auf die Gasversorgung des Partners (long hose) wechseln, Freigeben des long hoses durch den Partner, abschließendes "Okay"-Zeichen und weitertauchen (air sharing)
  • Oberflächenboje setzen
  • Aufstieg in liegender Position aus mind. 10m Tiefe
  • 116-Minuten Aufstieg (1m/min Aufstieg in liegender Position)
  • Kommunikation unter Wasser (spezielle Handzeichen)
  • Team-Awareness: Alle Übungen unter Beibehalten des Blickkontaktes, der Wasserlage und des Trims

 

 __________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Tec Advanced

In Tec Advanced Kurs werden kritische Situationen (bottom failures, decompression failures) wie z.B. Ausfall der Hauptgases/Dekogases etc. trainiert und besonderer Wert auf Problemlösung gelegt. Die Schüler lernen den Umgang mit einer Stage und die damit verbundenen potenziellen Fehlfunktionen.

Tec Diving AdvancedDive i a c

 

Voraussetzungen:

  • Nachweis über i.a.c. Tec Fundamental oder vergleichbar
  • Mindestalter 18 Jahre
  • Mindestens 80 geloggte Tauchgänge
  • Adäquate körperliche Fitness
  • Nachweis über Tauchtauglichkeit

 

Zusatzausrüstung:

Hauptatemregler (long hose) am langen Schlauch (150-210cm),
Zweitregler (backup) am kurzen Schlauch mit Nackenband,
Doppelflasche mit absperrbarer Brücke, Backplate mit Wingblase,
redundante Tariereinheit (Trocki und Wing oder Wing mit Doppelblase),
ausreichender Kälteschutz,
Ersatzmaske, Hauptlampe,
Backuplampe,
Tauchcomputer oder Bottom Timer (redundante Ausstattung),
Geräteflossen,
Boje Orange + Boje gelb,
Spool 15m + Spool 30m,
Wetnotes, Kompass,
Stageflasche mit Rigging Kit, Atemregler und Finimeter

Theorie:

  • Ausrüstungskonfiguration beim technischen Tauchen, Schlauchführung
  • Stage-handling Trockenübungen
  • Grundlagen der Dekompression, tiefe Stopps, flache Stopps
  • Aufstiegsprofile, Gaswechsel, Oxygen Window
  • Effekte von Sauerstoff und Stickstoff (MOD, CNS, OTU, END)
  • Problemerkennung und Problemmanagement unter Wasser
  • Gasmanagement, Ausfall Rückengas bzw.Dekogas
  • Teamtauchen (Formationen, Awareness, Redundanz von Ausrüstung etc.)
  • Tauchgangsplanung, Gasplanung, rechnen mit Dekoprogrammen
  • Erstellen einer Run-Time / Dekotabelle
  • Tauchunfallmanagement

 

Praxis:

  • Gasanalyse und Beschriftung von Flaschen und zweiten Stufen
  • 6 Tauchgänge, davon 2 dekompressionsplfichtige Tauchgänge mit einer Mindesttiefe von 35m und einer min. Dekozeit von 15min.
  • Abstiegsverfahren/Kontrollstopp mit Check des gesamten Equipments
  • Ermitteln des persönlichen AMV mit kompletter Ausrüstung
  • Ventilmanagement (Schließen und Öffnen der Flaschenventile mit Wechsel der Atemregler)
  • Basic-6 auf Zieltiefe (clippen, Atemregler wechseln, Maskewechseln, valve check / Ventildrill, Inflator koppeln, OOA skill (out of air)
  • Singlestage-handling (Stageflasche an der Oberfläche, am Grund und schwebend an-und ablegen bzw. mit dem Partner tauschen)
  • Gaswechsel (Ventil-/Finimetercheck,Tiefencheck, korrekte Schlauchführung, Kontrolle des Buddys, Wechsel, Wegclippen des long hoses)
  • Aufstiege in liegender Position, Tarieren im Freiwasser, 6min Aufstieg
  • Ausfall Rückengas (Air sharing: Tauchen am long hose des Partners)
  • Ausfall Dekogas (Deko mit Rückengas oder Wechselatmung stationär und unter Fortbewegung)
  • Erstellen und Tauchen von Ersatzdekompression, Notfalldekompression, ausgelassenen Dekostopps
  • Rettung eines verunfallten Partners
  • Kommunikation unter Wasser (spezielle Handzeichen, Wetnotes, Lampensignale)
  • Teamtauchen (Awareness)
  • Tauchgangsplanung, Erstellen und Tauchen einer Runtime

 

__________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

uvm...

in DEINER Tauchschule

 logo irrier